Zum Inhalt springen

Geschichte

1965

Uniformeneinweihung (dritte Uniform).
Einstellung der Proben infolge Seuchengefahr.
Zweites Fototableau:

MGW 1965

1964

Umrahmung der Einweihung des Schulhauses an der Eggenstrasse.

1963

Erste Beteiligung am Kantonalen Musikfest in Saint-Imier.

1963 Saint-Imier

1961

Neues Probelokal in der „Scheune“ von Walter Rieder kann bezogen werden.

1960

Gründung einer Musikkommission mit 5 Mitgliedern.

1959

Instrumenteneinweihung:

1959 Instrumenteneinweihung

Erster Musiktag mit den neuen Instrumenten in Täuffelen.

1956

Einführung der Statuten – Version 1956

1949

Erstes Fototableau:
MGW 1949

1948

Uniformeneinweihung: Nach verschiedenen grösseren und kleineren Episoden (über die Art des Kragens musste eine separate Abstimmung durchgeführt werden) war es nun soweit, die Musikgesellschaft Walperswil präsentiert sich in ihrer neuen (zweiten) Uniform, die zum Teil durch Lotterieverkauf, Spenden und persönlichen Beiträgen finanziert wurde.
Zitat: Möge ein guter Stern über der Uniformeinweihung leuchten und ein guter Geist aufrichtiger Kameradschaft unter den Musikanten zum erfolgreichen Gelingen führen.

1946

Die alte Uniform wird der Feuerwehr verkauft.
Seeländischer Musiktag in Walperswil

1945

8. Mai 1945  –  Abendständchen zu Ehren des Kriegsendes.
25-jähriges Bestehen der Musikgesellschaft wurde unter Mitwirkung der Musikgesellschaft Aarberg und dem Männerchor Walperswil ohne grosses Aufsehen gefeiert.
Die Bereinigung des Mitgliederverzeichnisses ergab einen Bestand von 31 Mann.

MGW 1947

1938

Umrahmung der Friedhofeinweihung.
Wegen Maul- und Klauenseuche mussten die Proben eingestellt werden.

1937

Mit grosser Feier wurde die neue Fahne eingeweiht. Aus der Festrede: „dass sie das Sinnbild der Zusammengehörigkeit ist und dass ein jedes Mitglied seiner Fahne stets Liebe, Treue und ein strebsamer Wille schuldet.“

1927

Am Samstag 2 ½ Uhr Abmarsch Richtung Biel, wo am Abend im Tivoli Konzert und Theater abgehalten wurde. Erwähnenswert: Rückkehr nach Walperswil, Sonntag Morgens um halb 11 Uhr.

1925

Einweihung der ersten Uniform.

1924

Er ster erwähnter Musiktag in Aarberg. Beschlussfassung zum Beitritt beim Kantonalverband.

MGW 1924

1920

Nach langjähriger Ruhepause ist in unserer Gemeinde wieder eine Musikgesellschaft zu Stande gekommen. Schon im Frühling 1920, haben ein paar junge Musikfreunde die Sache angeschaut und die alten Instrumente zur Reparatur geschickt. Im Sommer ist schon eine Generalversammlung einberufen worden, um zu sehen, ob der Musikgeist wieder erwacht ist. An der Versammlung sind 19 Personen anwesend. Die Musikgesellschaft ist also als gegründet erklärt. (Aus dem ersten Protokoll, 24. Oktober 1920)

MGW 1920

1906

Aus dem Protokoll des Gemeinderates: “Die Musik ist selig entschlafen”. Die Instrumente wurden vom Gemeinderat zurückgefordert.

1898

Der Musikgesellschaft wurde zur Anschaffung von Instrumente einstimmig der Betrag von Fr. 200.– bewilligt.

1897

“Schon im Jahre 1897 haben sich Musikfreunde hier im Dorfe zusammengefunden und einen Musikverein gegründet.” (Zitat aus der Festansprache von Lehrer Karl Weissbrodt am 24. Juni 1945)

Gemäss den weiteren Aussführungen von Herrn Weissbrodt haben in diesem Verein u.a. mitgewirkt: Emil Birkhofer, Emil Gross (am Rain), Firtz Maurer-Zesiger, Hans Schwab-Bigler, Fritz Zesiger-Heimberg, Fritz Maurer (in den Kt. VD gezogen) Gottfried Marolf (in den Thurgau gezogen) und Alfred Tüscher (nach Bern gezogen).